SUICIDE SQUAD || PRETTY CRAZY...

7. Dezember 2016

Howard the Duck - im Weltraum hört dich niemand quaken

Eines Tages wurde Howard the Duck seiner Heimatwelt entrissen und landete auf Marvels Haupterde in Florida. Das geschah in einer Story mit dem Sumpfmonster Man-Thing, das den Nexus aller Realitäten kontrolliert, der das Reisen durch Raum und Zeit ermöglicht. Seither versucht der gestrandete Howard zurechtzukommen, was ihm ohne seine Herzdame  Beverly Switzler umso schwerer fällt. Im Auftaktband seiner neuen Soloserie stolpert Privatdetektiv Howard über den schurkischen Ringmaster, der Rentner wie Spider-Mans Tante May kontrollierte.



Außerdem freundete Howard sich mit der Tätowiererin Tara Tam an, die über die Kräfte der gestaltenwandlerischen Skrull-Aliens verfügt.
Darüber hinaus wurde Howard von Agenten des außerirdischen Sammlers Collector entführt, der auf seltene Lebensformen abfährt. Howard und seinem Mitgefangenen Rocket Raccoon gelang die Flucht - allerdings erst, nachdem man ihnen Zellproben entnommen hatte, mit denen der Herr der Planeten Collector Ableger zu züchten gedachte. Zurück auf der Erde meisterte Howard an der Seite von Dr. Strange eine Krise um ein Artefakt namens "Handschuh der Opulenz".

"Diese Ente zieht das kosmisch-komische Chaos wie magisch an!" Panini-Redaktion

Opulent geht es auch weiter, wenn unter anderem Raccoon und der Rest der Guardians wieder mitmischen, denen neuerdings auch Venom, Kitty Pryde und das Ding Ben Grimm gehören. Nicht wundern übrigens, dass der Cliffhanger am Ende des 5ten Kapitels in den letzten beiden Geschichten noch nicht aufgelöst wird. Den Abschluss dieses Bandes bildet ein zweiteiliges Crossover zwischen den Serien Howard the Duck und Sqirrel Girl, das in der Vergangenheit einsetzt.
Squirrel Girl muss man zum Verständnis nicht gelesen haben, obwohl das Abenteuer der eichhörnchenflüsternden Heldin eine Menge Spaß machen.

Immerhin traf Doreen Green alias Squirrel Girl darin den Weltenverschlinger Galactus, der immer noch den Herold wie den Silver Surfer nach seinem nächsten Snack suchen lässt und zähmte Spidys unsterblichen Gegner Kraven, der seither nur noch riesige Ungeheuer jagen will...

Howard the Duck 2
Panini-Verlag
Autoren: Ryan North | Chip Zdarsky
Zeichner: Joe Quinones | Erica Henderson | Veronica Fish
Storys: Howard the Duck (2015) 1-6 | Squirrel Girl (2015) 6

6. Dezember 2016

Los Chicanos - Hongkong

Los Chicanos - Graffiti, Tag, Streetart

Unter "Los Chicanos"versteht man, laut Wikipedia, die in den Vereinigten Staaten lebende Mexikaner und ihre Nachfahren. Auch, wenn das Wort zunächst diskriminierend bnutzt wurde, hat es sich mittlerweile etabliert...
Gefunden in Hongkong - Vielen Dank an Daniela

5. Dezember 2016

LOBO COLLECTION 3

Hintergrund und Inhalt

Der neue Lobo Sammelband (Nummer 3 - aus dem Panini-Verlag) setzt die krassen Abenteuer des galaktischen Antihelden Lobo fort. Die Figur des nicht unsymphatischen Hardcore-Assis, gehörte in den 90ern zu den absoluten Publikumslieblingen - damals konnte es der letzte Czarnianer nicht nur in Sachen Superkräfte mit Superman aufnehmen!
Wenn der hinterhältige Vermittler Bunsen den unverwüstlichen Kopfgeldjäger auf einen Verbrecher ansetzt, zog Lobo mit seinem Bike und seiner außerirdischen Bulldogge los und schnappte sich seine Beute.
Als Ort der Entspannung diente im Al´s Diner, wo die scharfe Darlene kelnerte. Soweit, so gut! Dummerweise hat der zügellose Lobo die Angewohnheit, den Laden regelmäßig zu zerlegen, weshalb der arme Al schon mehrfach Wiedereröffnung feiern musste.



Im ersten Kapitel des Lobo Sammelbands feiert der Künstler Carl Critchlow seinen Lobo Einstand, bevor wieder Stammzeichner Val Semeiks übernimmt und eine Mehrteiler von Autor Alan Grant bebildert (hier versucht sich Lobo mehr recht als schlecht als Privatdetektiv).
Die saftige Parodie des Krimi-Genre offeriert einige Referenzen und Seitenhiebe - u.a. kriegen Sherlok Holmes und sein Sidekick John Watson ihr Fett weg. Doch auch Urgesteine der Hardboiled-Literatur, d.h. des modernen amerikanischen Detektiv-Krimis, kommen nicht ungeschoren davon. Etwa Dashiell Hammett, der als einer der wichtigsten Autoren dieses Genres gilt und 1930 Der Malteser Falke veröffentlichte - in dieser Verfilmung spielte Humphrey Bogart den Schnüffler Sam Spade - mit Hut und Trenchcoat! Dieses Outfit sollte absolut stilprägend werden!

Aber es finde sich auch Anspielungen auf  Bestseller-Autor Mickey Spillane und seinen Privatdetektiv Mike Hammer. Zudem ist das Cover von US-Heft 17 eine Hommage an Frank Millers Kult-Comic Serie Sin City.


Autoren: Alan Grant

Zeichner: Val Semeiks | Carl Critchlow

Storys: Lobo (1993) 13-18

2. Dezember 2016

dicker Hase... One Truth

dicker Hase... kann auch was anderes sein - wer weiß! by: One Truth || Graffiti in Berlin

dicker Hase... kann auch was anderes sein - wer weiß! by: One Truth || Graffiti in Berlin

dicker Hase... kann auch was anderes sein - wer weiß! by: One Truth || Graffiti in Berlin